"Altersarmut als Folge lebenslanger Care-Arbeit"

Frankfurt am Main, 21.11.

Im Rahmen der am 17.10.2019 (Weltarmutstag) gestarteten Kampagne gegen Altersarmut des Bündnisses Soziale Gerechtigkeit Hessen veranstaltete der Verband alleinerziehender Mütter und Väter Hessen gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen in Hessen (AGF)) heute in Frankfurt ein Fachgespräch zum Thema „Altersarmut als Folge lebenslanger Care-Arbeit ?"

Insbesondere für Frauen stellen die Zeiten der Kindererziehung und Pflege von Angehörigen, die nicht ausreichend in der Rentenberechnung Berücksichtigung finden, ein erhöhtes Armutsrisiko dar. 


Diskussion am 17. Oktober dem Tag der Weltarmut in Wiesbaden  Altersarmut - ein Problem mit vielen Ursachen  

Der VAMV Landesverband Hessen möchte auf eine Veranstaltung des Bündnisses Soziale Gerechtigkeit im Rahmen der Kampagne gegen Altersarmut.

Das "Bündnis Soziale Gerechtigkeit Hessen" hat Reformvorschläge zur Bekämpfung von Altersarmut gemacht und möchte diese in der Öffentlichkeit mit Politik und Wissenschaft diskutieren. Kommen Sie vorbei, sprechen Sie mit Mitgliedern des Landtags über die Probleme der Altersarmut.

DISKUSSION: ALTERSARMUT - ein Problem mit vielen Ursachen                                                                           am 17. Oktober 2019 / Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr / Schloßplatz 4, 65183 Wiesbaden                         Haus an der Marktkirche im Friedrich-Neumann-Saal   

Podium mit Prof. Dr. Ernst Ulrich Huster, Armutsexperte und Mitglied des Hessischen Landtags                 Moderation: Pitt von Bebenburg, Frankfurter Rundschau

Für die Planung sind wir für Anmeldungen unter ralf.weidner(at)ekkw.de sehr dankbar.                                        Das Bündnis freut sich aber auch über jede spontane Teilnahme.


Kampagne gegen Altersarmut erfolgreich gestartet                   

Mit der Auftaktveranstaltung „heute die Armut von morgen bekämpfen“ ist das Bündnis Soziale Gerechtigkeit am 17.10.2018, dem Weltarmutstag, in die Kampagne gegen Altersarmut gestartet.

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Hessen e.V. ist als Mitglied im Bündnis Soziale Gerechtigkeit Hessen, gemeinsam mit anderen Verbänden, Institutionen und Vereinen, Mitveranstalter der Kampagne gegen Altersarmut.

Zur Auftaktveranstaltung „heute die Armut von morgen bekämpfen“ konnte der Armutsforscher Prof. Sell gewonnen werden, der einen interessente und gleichzeitig wenig beruhigenden Einstiegsvortrag zum Thema hielt. Die Bundesvorsitzende des VAMV, Frau Erika Biehn, nahm gemeinsam mit Vertretern anderer Verbände und Institutionen an der nachfolgenden Podiumsdiskussion teil.

Als Fazit kann gesagt werden, dass Altersarmut kein Thema ist, das „auf die lange Bank“ geschoben werden kann. Es gibt bereits heute eine Großzahl an Rentner*innen, die auf Zuzahlungen angewiesen sind. Die Zahl derer, die auch nach 45 Arbeitsjahren keine existenzsichernde Altersversorgung haben werden, wird sich in den nächsten Jahren, bedingt durch Niedriglöhne, Teilzeit, Minijobs etc. explosionsartig vergrößern.

Näheres lesen Sie bitte unter: www.soziale-gerechtigkeit-hessen.de