Lobby für Alleinerziehende

VAMV

Lobby für Alleinerziehende

Aktuelles

Wir trauern um Maxi Menzel-Schacht 

Unser langjähriges Mitglied und über viele Jahre aktives Vorstandsmitglied - zuletzt als Beirätin für den Landesverband - die im Alter von 66 Jahren viel zu früh von uns gegangen ist. In Gedanken sind wir bei ihrem Mann und ihrer Familie und den vielen Freunden, die sie alle, so wie wir, sehr vermissen werden. 

Maxi Menzel-Schacht kam 1985 zum Verband alleinerziehender Mütter und Väter, in dem sie seitdem in den verschiedensten Ämtern sowohl im Orts- als auch im Landesverband bis zuletzt aktiv war. Viele Ihrer Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter trauern nun um eine engagierte und beliebte Kollegin, die eine große Lücke hinterlassen wird.

Wir kannten Maxi als eine Kämpferin für die Rechte der Frauen und insbesondere der Alleinerziehenden und deren Kinder. Ob beruflich beim Sozialamt der Stadt Frankfurt, als Frauenbeauftragte, ehrenamtliche Sozialpflegerin, ehrenamtliche Richterin beim Kreiswehrersatzamt - immer setzte sie sich für Andere ein. Für den VAMV war sie neben ihrer Vorstandsarbeit als Sprecherin der Fachgruppe Frauen und Mädchen beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen, im Landesfrauenrat Hessen und in der Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen Hessen tätig und brachte sich dort für die Belange der Alleinerziehenden ein.

Frau Menzel-Schacht engagierte sich oft auch über die Grenzen der eigenen Belastbarkeit hinaus, parteipolitisch, in der Gewerkschaft und gesellschaftlich, um anderen zu helfen. Jedes einzelne Schicksal ging ihr nahe und lag ihr am Herzen. Ein Satz von ihr, der ihren immerwährenden Einsatz gut widerspiegelt war: „Es muss Menschen geben, die helfen - “helfen” ist eine wichtige Aufgabe“. Für dieses außergewöhnliche Engagement wurde sie 1999 mit dem Hessischen Landesehrenbrief ausgezeichnet.

Wir sind dankbar, Frau Maxi Menzel-Schacht in unseren Reihen gehabt zu haben und werden sie nicht vergessen. Sie wird uns ein Vorbild bei unserer weiteren Arbeit sein und für immer ein Teil des VAMV in Frankfurt und Hessen bleiben.

Verband alleinerziehender Mütter und Väter

Landesverband Hessen                              Ortsverband Frankfurt 


Informationen für Einelternfamilien

Der Leitartikel in dieser Ausgabe beschäftigt sich mit einer Fallstudie von Wolfgang Hammer „Problematische Inobhutnahmen und Fremdunterbringungen“. Weiterhin mit familienpolitische Informationen z.B. zum Wechselmodell und eine Zusammenfassung der Änderungen ab Januar 2020. Hier geht es zur Verbandszeitschrift 


 15.01.2019 Neujahrsempfang

Beginn einer Tradition?

Für den 15.01.2020 hatten wir nun den 3. Neujahrsempfang für Freunde und Unterstützer des VAMV Landesverbandes und des Ortsverbandes Frankfurt in die Räume des VAMV eingeladen. Wie bereits in den beiden letzten Jahren trafen sich Freunde und Unterstützer des VAMV zu Gesprächen und Diskussionen rund um das Thema "Alleinerziehend" und es wurden Kontakte geknüpft.

Nach der Begrüßung der Gäste und einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2019 und Einblicke in die Planungen für 2020 durch die Vorsitzende des Landesverbandes Maja Bott und die Vorsitzende des Ortsverbandes Friederike Fritz  konnte der Abend beginnen.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. In diesem Jahr wurde unsere Veranstaltung durch das Restaurant Casablanca mit einem tollen Finger-Food-Buffet verwöhnt. Auch an dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei der Besitzerfamilie des Casablanca für diese großzügige Unterstützung bedanken.

Nach vielen interessanten und guten Gesprächen über dies bisherige Arbeit der beiden Verbände und die Planungen für das neue Jahr waren sich alle einige, dass wir die wichtige Arbeit für die Alleinerziehenden weiterführen und soweit möglich intensivieren wollen.


Landesfamilienminister*innen wollen Unterhaltsvorschuss erhöhen!

Der VAMV begrüßt, dass sich mit der Jugend- und Familienminister*innenkonferenz (JFMK) ein gewichtiger politischer Akteur hinter unsere langjährige Forderung gestellt hat, Kindergeld und Unterhaltsvorschuss besser abzustimmen und im Ergebnis diese Ersatzleistung für nicht gezahlten Kindesunterhalt zu erhöhen. Hinter der Initiative der Fachminister*innen steht Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer, die am 29. November in einer Pressemitteilung über einen Beschluss des JFMK für eine bessere finanzielle Entlastung von Einelternfamilien informiert hat.


Solidarität nach Trennung - worum geht es?

Das Unterhaltsrecht für Kinder soll reformiert werden. Der Gesetzgeber muss hierfür faire Unterhaltsregelungen normieren, die nicht den ökonomisch schwächeren Elternteil benachteiligen. 

Presse

Aktuelle Themen

Pressemitteilungen Bundesverband

Pressemitteilungen Landesverband

Daniela Jaspers neue Vorsitzende der AGF

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. hat am 29.10.2019 die Federführung in der Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen (AGF) übernommen.

Siehe Pressenotiz der AGF

Familienbezogene Leistungen

Einen neuer Flyer - Familienbezogene Leistungen im Überblick

Leistungen für Familien in Hessen

hier finden Sie kurze Informationen, übersichtlich dargestellt, zu Leistungen für Familien in Hessen.

Termine

 


11.02.2020       Alleinerziehenden-Treffen

                            in Wetzlar

                            16:00 bis 18:00 Uhr

                            Goethestr. 13  


19.02.2020      Alleinerziehenden-Treffen

                           in Darmstadt

                           16:00 bis 18:00 Uhr

                           Ort: Julius-Reiber-Straße 22

                           Mehrgenerationenhaus